Zahnersatz

Hochwertiger und naturidentischer Zahnersatz!

Beim Zahnersatz unterscheidet man zwischen herausnehmbarem Zahnersatz und festem Zahnersatz.

Der herausnehmbare Zahnersatz besteht aus einer Prothese, die entweder mit einer Klammer an noch vorhandenen, gesunden Zähnen befestigt wird oder sich – wenn alle Zähne verloren gegangen sind – auf der Schleimhaut des Kieferkamms festsaugt.

 

Dabei ist das Prothesenmaterial meist Kunststoff, weil dieses Material besonders gut verträglich ist und ästhetisch dem Original perfekt angepasst werden kann.

 

Fester Zahnersatz sind Kronen und Brücken aus Metall oder Keramik. Diese werden entweder auf abgeschliffenen, gesunden Stümpfen noch vorhandener Zähne aufgebracht und mit Zement dauerhaft fixiert oder mithilfe von Titan-Implantaten, die als künstliche Wurzel dienen, verankert

34

Implantate

implantat

Zahnimplantate bieten vielseitige Möglichkeiten, um Zähne zu ersetzen. Zum Einsatz kommen dabei Materialien, die biokompatibel sind und für langfristige Festigkeit und Halt sorgen. Fester Sitz, hoher Kaukomfort und eine beeindruckende Ästhetik sprechen für diese Form des Zahnersatzes. Ihre Zahnärztin Iris Schlemmer in Düsseldorf berät Sie gerne!

 

Moderne Zahnersatz-Systeme

Moderne Implantat-Systeme haben die therapeutischen Möglichkeiten bei Zahnverlust stark erweitert, prinzipiell ist der Ersatz jedes einzelnen Zahnes möglich – auch nach einem Unfall. Insbesondere im Frontzahnbereich ermöglichen Sie einen möglichst naturidentischen Zahnersatz.

Implantate bieten viele Vorteile

Viele Patienten lehnen ein Implantat zunächst ab, bzw. schrecken vor dem Eingriff zurück. Sie bevorzugen Brücken oder Prothesen. Tatsächlich handelt es sich bei Implantaten um festen, belastbaren Zahnersatz, der nicht verrutscht oder herausfällt und gegenüber Brücken und Prothesen zahlreiche Vorteile bietet:

 

  • Der Kieferknochen bildet sich nicht zurück, sondern bleibt stabil.
  • Nachbarzähne müssen nicht, wie bei Brücken, beschliffen werden.
  • Es entstehen keine Entzündungen durch Druckstellen.
  • Gesunde Zähne werden nicht durch die Klammern von Prothesen beschädigt.
  • Geschmacksirritationen oder Mundtrockenheit treten in der Regel nicht auf.

So wird ein Zahnimplantat eingesetzt

Ein dentales Implantat besteht immer aus drei Komponenten: Dem Implantatkörper, dem Hals- oder Kopfteil und der Krone, die darauf befestigt wird. Als Materialien haben sich Reintitan und Titan-Legierungen bewährt. Der Implantatkörper wird direkt in den Kieferknochen eingesetzt, dieser Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung – auf Wunsch ist eine Vollnarkose möglich. Im Anschluss erhalten Sie einen provisorischen Zahnersatz, bis die Einheilphase abgeschlossen ist. Danach wird die neue Krone mit dem Implantatkörper verbunden.

Zahnärztin Iris Schlemmer – Expertin für Implantologie

Iris Schlemmer hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Implantologie. Die Versorgung und Behandlung erfolgt bei Bedarf in Kooperation mit hochqualifizierten Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und erstellen einen individuellen Behandlungsplan.

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie und vereinbaren Sie einen Beratungstermin – wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

© 2020 Iris Schlemmer | Erstellt durch RP Digital Solutions

Scroll to Top